schreckliche_papst_1Der schreckliche Papst von A. Jodorowsky/ Theo

1503, Italien zur Zeit der Renaissance: Nachdem der Borgia Papst Alexander VI. unter mysteriösen Umständen zu Tode gekommen ist, entbrennt im Vatikan ein Machtkampf um den päpstlichen Stuhl. Allen voran agiert und intrigiert Kardinal Giuliano della Rovere. Für sich selbst keine Chancen auf den höchsten Thron ausmalend, meistert er es geschickt, den senilen Kardinal Francesco Piccolomini-Todeschini für seine Ziele zu begeistern. Giuliano versichert Francesco, ihn zu Gottes Vertreter auf Erden zu verhelfen, wenn er in Gegenzug ihn zum Alleinerben einsetzt. Ihr Plan funktioniert. Aufgrund Piccolominis beachtlichen Vermögens werden genügend Kardinäle gnädig gestimmt um Francesco zum Papst Pius III. zu wählen. Jetzt ist Giuliano della Rovere nur noch der neue, gebrechliche Pius III. im Weg….
Alejandro Jodorowsky (Metabarone) hat nach der 3-bändigen Serie Borgia erneut das alte Rom als Kulisse für seinen neuen Historien-Comic genommen. Er zeigt ungeschönt eine Stadt, die knietief in Korruption, Exzess und Dekadenz steckt. Mit Theo hat Jodorowsky einen kongenialen Zeichner gefunden, der die Ausschweifungen und Skrupellosigkeit der katholischen Würdenträger zu jener Zeit perfekt eingefangen hat. 
(Uwe Lochmann – Sammlerecke)

Der schreckliche Papst
Splitter Verlag
56 S., farbig, Album, HC, 13,80 €