[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=CcMAG0_wXpM[/youtube]
Es herrscht Krieg in der Galaxie! Unter Führung der Jedi nehmen die neu aufgestellten republikanischen Klon-Bataillone den Kampf gegen die gewaltigen Droiden-Armeen der Rebellion unter Count Dooku auf.


Lucasfilm Animation begann bereits kurz nach der Fertigstellung der letzten Kino-Episode „Die Rache der Sith“ im Jahr 2005 mit den Vorbereitungen für den nächsten großen Schritt: Unter der Führung von Dave Filoni (Series Supervising Director), Catherine Winder (Producer) und George Lucas (Executive Producer) entstanden 22 aufregende Episoden der ersten Staffel von „Star Wars: The Clone Wars“ in Nord-Kalifornien und an den Produktionsstandorten in Singapur und Taipei. Für die Serie entschieden sich Lucas und Filoni für einen radikal neuen Look der Star-Wars-Galaxie, der eine perfekte Mischung aus Kino- und Animationsformat darstellen sollte.

Auch die verwendeten Produktionsabläufe spiegeln diese Konzept wieder: Im Gegensatz zu anderen Animationsserien verwenden die Macher keine klassischen Storyboards zur Entwicklung der Geschichten. Stattdessen pre-visualisieren die Künstler die Story bereits mittels einer 3-D-Computer-Software. Dieses Verfahren wurde direkt aus der Produktion der „Star Wars“ Kinofilme entliehen.