Havanna – Eine kubanische Reise
(Reinhard Kleist)

Im März 2008 brach der Zeichner und Autor Reinhard Kleist zu einem ganz besonderen Projekt auf. Die Idee war für mehrere Wochen nach Kuba zu reisen und täglich in einem Blog mit kleinen Texten, Skizzen und Zeichnungen über die Erlebnisse zu berichten.
Doch die Revolution mit ihren stets präsenten Helden Fidel Castro und Ché Guevara lässt das vom Westen gewohnte tägliche Leben anders aussehen. Es dauerte mehrere Tage um einen funktionierenden, freien Internetzugang zu finden. Doch trotz anfänglicher technischer Probleme sammelte Kleist Eindrücke um Eindrücke und hielt diese in atmosphärisch eindrucksvollen Bildern fest. Seine Suche durch Kuba führte ihn sowohl in die Paläste aus vergangenen, glanzvollen Tagen als auch in die kleinen, verwinkelten Hinterhöfe, in denen er das „wahre Leben“ der Kubaner miterleben durfte.
Seine Zeichnungen wurden kurz nach seiner Rückkehr auf dem Comicsalon in Erlangen präsentiert und liegen nun pünktlich zum 50-jährigen Jubiläum der Revolution als Buch im Carlsen Verlag vor.
Viva la Revolution, viva Havanna.
(Uwe Lochmann – Sammlerecke)

Havanna – Eine kubanische Reise
Carlsen Verlag
80 S., farbig, HC, 19,90 €